Anästhesie

Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Chefärztin: Frau Dr. med. H. Müller-Breitenlohner

 

Wir betreuen die Patienten

  • vor (Narkosesprechstunde),
  • während (Narkoseführung) und
  • nach der Operation (Aufwachraum, Schmerztherapie, Intensivstation).

In der Prämedikationsambulanz (Narkosesprechstunde) wählen unsere Fachärzte zusammen mit dem Patienten jeweils das Betäubungsverfahren aus, welches für den Patienten und die geplante Operation am schonendsten und am besten geeignet ist. Dabei berücksichtigen wir Begleiterkrankungen und spezielle Risiken des Patienten. Falls erforderlich, besprechen und veranlassen wir Voruntersuchungen und Vorbehandlungen.

Zur Anwendung kommen je nach Bedarf alle modernen Anästhesieverfahren: Vollnarkose, alle Verfahren der Regionalanästhesie (auch ultraschallgestützt) sowie Kombinationen aus diesen Methoden. Bei der Durchführung der Narkose werden die Ärzte von unserem qualifizierten Fachpflegepersonal unterstützt. Während des gesamten Eingriffs überwachen die Narkoseärzte wichtige Organfunktionen. Dabei können sie sich auf eine technische Anästhesieausstattung nach aktuellstem Stand verlassen.

Besonders schonende Narkoseverfahren sind für uns selbstverständlich. Darüber hinaus sichert ein umfassendes Konzept zur Schmerztherapie die Zufriedenheit unserer Patienten. Als Grundlage für die Medikation bewerten die Patienten auf einer zehnstufigen Skala die Intensität ihrer Schmerzen. Nach Operationen können spezielle Verfahren wie Schmerzkatheter und PCA (patientenkontrollierte intravenöse Analgesie) zum Einsatz kommen.

SO ERREICHEN SIE UNS

Chefärztin der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin

Chefärztin: Frau Dr. med. H. Müller-Breitenlohner

Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin
 
Telefon:
0911/ 27 28–280
Fax:
0911/ 27 28–281
E-Mail:
anaesthesie(a)erler-klinik.de

Chefärztin der Abteilung für Anästhesiologie und Intensivmedizin,
Fachärztin für Anästhesie

Nach oben