Verleihung Dr. Fritz-Erler Preis 2009

Universität ehrt herausragende Mediziner mit Dr. Fritz-Erler-Preis

Gleich zwei herausragende Mediziner werden in diesem Jahr von der Universität Erlangen-Nürnberg, deren Medizinischer Fakultät und dem Dr. Fritz-Erler-Fonds für ihre wissenschaftlichen Leistungen geehrt.
Preisträger sind dieses Jahr Herr Professor Dr. Henrik Kehlet und Herr Dr. Ulrich Kneser. Die Verleihung fand am Samstag, den 17.Oktober 2009 um 11 Uhr im Rahmen einer Festveranstaltung im Neuen Konferenzraum der Kliniken Dr. Erler in Nürnberg statt.

Der Stifter
Der Begründer der Kliniken Dr. Erler gGmbH, Herr Dr. med. Fritz Erler (1899-1992), Schüler von Professor Fritz Lange (Orthopädische Klinik Universität München) sowie Professor Ferdinand Sauerbruch (Charité in Berlin) gründete in Nürnberg 1963 eine gemeinnützige Klinik-GmbH, die heute als Erler-Klinik über die Grenzen Nürnbergs hinaus bekannt ist.
Den Patienten steht heute ein nach modernen medizinischen Aspekten erweitertes und saniertes Fachkrankenhaus mit den Kliniken für Allgemein- und Viszeralchirurgie, Orthopädie, Unfallchirurgie, Konservative und Operative Wirbelsäulentherapie, den Abteilungen für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Handchirurgie, Plastisch- Rekonstruktive und Mikrochirurgie sowie einer Belegabteilung für Orthopädie. Zusätzlich sind alle erforderlichen Funktionsbereiche wie Radiologie, Zentrallabor und Physiotherapie vorhanden.
In seinem Testament hat Dr. Fritz Erler die Universität Erlangen-Nürnberg zu seiner alleinigen Erbin bestimmt und damit den Dr. Fritz-Erler-Fonds begründet. Der Fonds fördert die wissenschaftliche medizinische Forschung an der Universität Erlangen-Nürnberg, ganz besonders in den operativen Fächern.

Der Dr. Fritz Erler-Wissenschaftspreis, der mit 25.000 Euro dotiert ist, wird am 17.Oktober 2009 in einer Feierstunde zum vierten Mal vergeben.
Die Verleihung erfolgt in einem Turnus von mindestens drei Jahren. Ausgezeichnet werden international anerkannte Wissenschaftler für herausragende, zukunftsweisende Leistungen in der operativen Medizin.

Der Dr. Fritz-Erler-Juniorpreis wird für exzellente klinische und wissenschaftliche Leistungen von Nachwuchswissenschaftlern der Universität Erlangen-Nürnberg auf dem Gebiet der operativen Medizin verliehen.
Der Juniorpreis ist mit 5.000 Euro dotiert.

Die Preisträger
Prof. Dr. Henrik Kehlet wurde 1942 geboren. Er studierte Medizin an der Universität Kopenhagen, wo er 1968 promovierte. 1991 wurde er dort auf einen Lehrstuhl für Chirurgie berufen. Seit 2004 leitet er die Abteilung für Chirurgische Pathophysiologie am Reichshospital Kopenhagen. Henrik Kehlet wurde für seine wissenschaftliche Arbeit mit zahlreichen internationalen Auszeichnungen geehrt, so ist er unter anderem Ehrendoktor der Linköping Universität, Schweden.
Mit dem Dr. Fritz Erler- Wissenschaftspreis wird er unter anderem für seine wegweisenden Forschungen rund um die medizinische Versorgung während Operationen, besonders bei Eingriffen im Bauchraum, ausgezeichnet. Seine Untersuchungen haben die Genesung der Patienten nach chirurgischen Eingriffen entscheidend verbessert.

Dr. Ulrich Kneser wurde 1972 in Stuttgart geboren. Er studierte Humanmedizin an der Universität Hamburg, an der er auch promovierte.
Im Jahr 2003 wechselte Dr. Kneser an die damals neu gegründete Abteilung für Plastische- und Handchirurgie an der Universität Erlangen- Nürnberg. Hier baute er innerhalb kurzer Zeit eine Forschungsgruppe auf, die inner- und außerhalb der Universität interdisziplinär weit vernetzt ist.
Durch seine Untersuchungen, wie in künstlichen Ersatzgeweben die Bildung von Blutgefäßen angeregt bzw. gehemmt werden kann, gelang es ihm dreidimensional durchblutete Ersatzgewebe zu schaffen. Für diese Untersuchungen, die unter anderem in der Krebstherapie eine wichtige Rolle spielen, wird er mit dem Dr. Fritz Erler- Juniorpreis ausgezeichnet.

Kliniken Dr. Erler gGmbH Nürnberg, den 15.10.2009

Nach oben