Aktuelle Corona-Regelungen der DR. ERLER KLINIKEN

16.11.2021

Folgende Regelungen gelten ab Mittwoch, den 17.11.2021 in unserem Haus:
 

Regelung für Patienten

Als Krankenhaus garantieren wir die gute Versorgung – auch von vulnerablen Patientengruppen. Ähnlich wie Altenheime müssen wir uns deshalb an ein strenges Schutz- und Hygieneregime halten, z. B. die strikte Einhaltung der AHA-L-Regel in allen Räumlichkeiten unseres Hauses.

Für alle Patienten gilt eine FFP-2-Maskenpflicht. Stationäre Patienten, Patienten zur Endsokopie als auch ambulante OP-Patienten werden in unserer Klinik getestet -  auch vollständig geimpfte und genesene Patienten. 

 

Regelung für Begleitpersonen

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir nur noch in begründeten Ausnahmefällen Begleitpersonen zulassen können.

 

Regelung für Besucher

Ab Mittwoch, den 17.11.2021 gilt in unserem Haus ein generelles Besuchsverbot. In begründeten Ausnahmefällen bitten wir Sie, sich mit dem behandelnden Arzt in Verbindung zu setzen. Ausnahmen sind z. B.:

  • Minderjährige dürfen jederzeit von den Eltern/ Sorgeberechtigten gemeinsam besucht werden.
  • Eine Begleitperson von z. B. dementen Patienten, die z. B. zur Aufklärung nötig ist.
  • Gesetzliche Betreuer
  • Personen, die einen sterbenden Patienten begleiten möchten.
  • Nach Einzelfallentscheidung durch den behandelnden Arzt und namentlicher Hinterlegung des Besuchers im Krankenhausinformationssystem
     

Regelung für ausnahmeberechtigte Besucher

  • Hatten Sie in den letzten 14 Tagen Anzeichen einer Atemwegserkrankung oder eines fieberhaften Infektes, dürfen Sie unsere Einrichtung nicht betreten. Bitte klären Sie dies unverzüglich mit einem Arzt ab. Sollten Sie in den letzten 14 Tagen Kontakt zu einer mit dem SARS-CoV-2-Virus („Coronavirus“) infizierten und/ oder an diesem Virus erkrankten Person gehabt haben, dürfen Sie unsere Einrichtung ebenfalls nicht betreten. Dies gilt auch, wenn Sie sich in den letzten 14 Tagen in einem Virusvarianten-/ Hochinzidenzgebiet nach RKI-Vorgaben aufgehalten haben.
  • Das Betreten der Klinik ist nur über den Haupteingang und nach Anmeldung beim Einlasspersonal erlaubt.
  • Bitte beachten Sie, dass auch für Besuche im Außenbereich (Patientengarten) eine Anmeldepflicht besteht und die Einhaltung der Hygieneregeln erforderlich ist.
  • Für alle Besucher gelten die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske und das Gebot, nach Möglichkeit durchgängig einen Mindestabstand von 1,50 m zu anderen Personen einzuhalten. Die FFP2-Maske ist mitzubringen.
  • Die allgemeinen Hygieneregeln sind zum Schutz unserer Patientinnen und Patienten und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jederzeit einzuhalten. Dazu gehört insbesondere:
  • Beachtung der Husten- und Nies-Etikette: Verwendung von Einmal-Taschentüchern auch zum Husten und Niesen, alternativ niesen oder husten in die Ellenbeuge
  • Sorgfältige Händehygiene: Häufiges Händewaschen (30 Sekunden mit Wasser und Seife, anschließend gründliches Abspülen) und Nutzung einer Händedesinfektion vor dem Betreten und beim Verlassen der Einrichtung
  • Schleimhäute im Gesichtsbereich (Augen, Mund etc.) nicht mit ungewaschenen Händen berühren
     

Darüber hinaus gilt:

  • Werfen Sie den Müll nicht arglos weg, nutzen Sie dafür die vorgesehenen Abwurfbehälter.
  • Auf der Isolier- und Intensivstation besteht ebenfalls ein weitgehendes Besuchsverbot. Besuche sind ausschließlich in Rücksprache mit Hygieneabteilung und Stationsarzt möglich.
  • Nahrungsmittel, Wäsche und Geschenke für Patienten sind am Haupteingang abzugeben.

 

Vielen Dank für Ihre Kenntnisnahme und bitte bleiben Sie gesund!

 

Unsere Notaufnahme ist selbstverständlich auch weiterhin 24 Stunden am Tag für Sie erreichbar.

 

 

Nach oben