Leistungen und Schwerpunkte

Klinik für Unfallchirurgie

Wir gewährleisten eine hochqualifizierte komplexe Versorgung von Sport-/ Unfallverletzungen und deren Folgen. Neben der Therapie bei Knochenbrüchen ist die Band- (vorderes Kreuzband) und Sehnenchirurgie ein Schwerpunkt. Septische Chirurgie und Endoprothetik nach Unfällen sowie die Alterstraumatologie komplettieren das Leistungsspektrum.

Zur umfassenden Diagnostik stehen moderne Verfahren zur Verfügung wie Spiral-Computertomographie (Computertomographie), Magnetresonanztomographie (Kernspin) sowie in Notaufnahme, Operationssälen und Intensivstation eine hochspezialisierte technische Ausrüstung. Das engagierte und gut ausgebildete Team behandelt Patienten nach den aktuellsten Methoden. Dazu gehören insbesondere minimal-invasive Techniken (Schlüssellochchirurgie), Laserchirurgie und winkelstabile Verfahren aus Titan.

Beraten und therapiert werden die Patienten von speziell aus- und weitergebildetem ärztlichem Fachpersonal (Chirurgen, Unfallchirurgen und Sportmediziner), die pro Jahr rund 3.500 stationäre und 700 ambulante Operationen durchführen.

Unfallchirurgie

  • Kreuzbandchirurgie - Operationszentrum für Ligamys
  • Knopelchirurgie inkl. Knorpeltransplantation
  • Operative Versorgung von Knochenbrüchen, Band- und Sehnenverletzungen aller Art
  • Trauma-Endoprothetik
  • Alters- und Kinder-Traumatologie
  • Sporttraumatologie des Kniegelenkes inkl. Kreuzbandersatz und Knorpelchirurgie
  • Versorgung von Sportverletzungen und -schäden bei Profisportlern (Kooperation THOMAS SABO IceTigers, Nürnberg)
  • Arthroskopische Gelenkchirurgie der großen Gelenke (Schwerpunkt Knie-, Sprung-, Ellenbogen- und Handgelenke), arthroskopisch gestützte Osteosyntheseverfahren
  • Septische Chirurgie: Behandlung von Knochen- und Gelenkinfektionen (z.B. Osteomyelitis)

Wiederherstellungschirurgie

  • Gelenkersatz (Endoprothetik) auch in Kooperation mit der Klinik für Orthopädie
  • Korrekturverfahren bei Achsfehlstellungen durch Unfallfolgen und nicht verheilten Knochenbrüchen (Pseudarthrosen, Umstellungsosteotomie, Re-Osteosynthese)
  • Sekundärstabilisierung bei posttraumatisch chronisch instabilen Gelenken
  • Versteifungsoperationen bei stark geschädigten Gelenken, insbesondere des oberen und/ oder unteren Sprunggelenks

Berufgenossenschaftliches Heilverfahren (Arbeitsunfälle)

  • Behandlung von Arbeitsunfällen (D-Arzt)
  • Verletzungsartenverfahren (VAV)
  • Heilverfahrenssteuerung
  • Begutachtung für private und gesetzliche Auftraggeber

Zertifiziertes Traumazentrum

Seit 2009 ist die Klinik für Unfallchirurgie zertifiziert als Netzwerkklinik – lokales Traumazentrum – für die Polytraumaversorgung im TraumaNetzwerk Mittelfranken der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie e.V. (DGU) – damals als erstes Krankenhaus innerhalb dieses Netzwerks.

Kooperationspartner der THOMAS SABO IceTigers

Wir freuen uns, die Spieler der THOMAS SABO IceTigers als medizinischer Kooperationspartner stationär zu betreuen.

Nach oben