Glossar

spinale Dekompression

Durch den zunehmenden Höhenverlust der Bandscheibe kommt es zu einer Subluxation (unvollständige Ausrenkung) der Wirbelgelenke mit anschließender Einengung des Wirbelkanals (Wirbelkanalstenose) – eine sehr häufige Erkrankung an der degenerativ veränderten Wirbelsäule. Bei der Operation wird der Wirbelkanal mit speziellen Fräsen eröffnet, die Wirbelkanalenge durch eine Unterschneidung („undercutting“) beseitigt und so der Nerv „befreit“. Eine Versteifung ist nur selten notwendig.

zurück

Zeige alle Einträge

Nach oben